Rund 100 Jahre ist das politische Wirken der Britin Gertrude Bell her, die sich unter anderem als Archäologin, Historikerin, und politische Beraterin unsterblich machte. So spielte sie 1914 als Vermittlerin eine größere Rolle, als das Osmanische Reich seinem Untergang entgegenblickte und Großbritannien dabei ein Wörtchen mitreden wollte. Regieurgestein Werner Herzog setzte der einst so mächtigen Frau in Königin der Wüste ein filmisches Denkmal und konnte dafür auch eine Reihe namhafter Schauspieler gewinnen: Nicole Kidman übernahm die Hauptrolle, auch Robert Pattinson und James Franco sind zu sehen. Königin der Wüste lief dieses Jahr bereits während der Berlinale, am 3. September startet das Biopic regulär im Kino.



(Anzeige)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.