(„Die dunkle Macht“ directed by Konstantin Maximov, 2009)

Der Spezialagent Matvey Sobolev (Igor Petrenko) hat den Auftrag die Welt zu retten. Der Machtbesessene Kurylo (Aleksandr Baluev) stiehlt eine mächtige, gedankenkontrollierende Waffe und soll diese im Dienste der Finsternis gegen die Menschheit einsetzen. Matvey muss dafür Sorge tragen, dass die Balance zwischen Gut und Böse nicht aus dem Gleichgewicht gerät und tritt als Krieger, dem so genannten Kreis bei. Matvey muss nun mit aller Macht seinem Rivalen entgegentreten und ihn für immer bezwingen.

Filme aus Russland sind meistens etwas seltsam und weisen eine völlig eigene, ungewohnte Machart auf. Auch Die dunkle Macht gehört zu einem dieser Sonderfälle. Bei mir wollte der Funke absolut nicht überspringen. Miserable Synchronisation, blöde Dialoge und eine zusammenhangslose Aneinanderreihung von vermeintlich kunstvollen Szenen. Hinzu kommen leider auch noch die physikalisch nahezu unmöglichen Autostunts und allem voran, Autos, die bei der kleinsten Erschütterung nichts Besseres zu tun haben, als zu explodieren!

Die Dunkle Macht ist seit 22. September auf Blu Ray und DVD erhältlich

Die dunkle Macht
4.38 (87.5%) 8 Artikel bewerten

Die dunkle Macht
Mit diesem Film konnte ich absolut nichts anfangen. Die Story ist weder fesselnd, noch besonders imposant inszeniert. Die Darsteller wirken wie preiswerte Nachwuchstalente und die Special Effects sind leider unbedeutend. Selten so gelangweilt.
2von 10

Über den Autor

Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.