Auch wenn das lineare Fernsehen in Zeiten des Streams bereits als Auslaufmodell galt, so hat es zuletzt doch eine regelrechte Renaissance erfahren. Aus gutem Grund. Zum einen hat nicht jeder das Geld oder auch die Lust, um bei zig verschiedenen Streaminganbietern ein Abo abzuschließen. Außerdem ist deren Angebot oft sehr unübersichtlich. Wirklich etwas Neues zu entdecken, ist dabei tendenziell schwierig, da einem entweder die gerade gepushten Aushängeschilder vorgesetzt werden oder die eingesetzten Algorithmen immer wieder dieselben Titel ausspucken. Beim Fernsehen hingegen liegt es in der Natur der Dinge, dass die Abwechslung groß ist, wenn auf dem einen Sender ein aktueller Blockbuster gezeigt wird, auf dem nächsten vielleicht ein Klassiker, ein dritter obskure Geheimtipps ausgräbt, die man selbst nie gefunden hätte.

Hier: Zum exklusiven Angebot

Einen Nachteil hat das Fernsehen aber schon: Man ist prinzipiell dazu gezwungen, zu einer bestimmten Uhrzeit vorm Bildschirm zu sitzen. Und das klappt nicht immer, wie jeder aus eigener Erfahrung weiß. Vereinzelt gibt es jetzt zwar die Möglichkeit, in den Mediatheken der Sender etwas anzuschauen. Doch da erscheint immer nur ein Bruchteil. Das ist besonders in den Fällen schade, wenn der Film nicht auf DVD erhältlich ist. Bei Arte kommt das beispielsweise immer mal wieder vor, wie etwa bei dem kürzlich ausgestrahlten Missbrauchsdrama Die Unschuldigen: keine Mediathek, keine DVD, kein Video on Demand. Wer den Film da verpasst hat, hat Pech, darf schon mal Jahre warten, um den Film wieder sehen zu können. Andere Titel wie der seltene Krimiklassiker Maigret: Um eines Mannes Kopf waren nur eine Woche lang verfügbar und sind seither anderweitig nicht zu bekommen.

Mit einfachen Schritten zum Wunschprogramm

Abhilfe schafft an dieser Stelle Save.TV. Die Plattform steht dabei in der Tradition von Videorecordern, mit denen man früher versucht hat, im Urlaub alles zu programmieren, um es sich später anschauen zu können. Wobei der Dienst natürlich deutlich flexibler und moderner ist als die Geräte von damals. So kann man beispielsweise alle Folgen der Lieblingsserie automatisch aufzeichnen lassen oder auch bestimmte Stichwörter als Channel definieren, damit alle dazu passenden Sendungen aufgenommen werden. Wer hingegen noch nicht weiß, was er sehen will, der nutzt die Sendungsempfehlungen und spart sich das lange Durchforsten des TV-Programms. Aktuell stehen euch über 45 Sender zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil: Save.TV entfernt auf Wunsch alle Werbeunterbrechungen.

Dabei seid ihr, anders als beim klassischen Videorecorder, nicht auf ein bestimmtes Gerät angewiesen. Vielmehr werden alle aufgenommenen Sendungen in einer eigenen, individuellen Mediathek gespeichert, auf die ihr von beliebig vielen Endgeräten (PC, Smartphone, Tablet, Smart TV) zugreifen könnt. Ihr habt also freie Wahl, ob ihr euch zu Hause bequem vom Sofa aus einen spannenden Film streamt oder unterwegs die nächste heruntergeladene Folge der Lieblingsserie anschaut. Wer jetzt neugierig geworden ist: Ihr habt über uns die exklusive Möglichkeit, Save.TV zwei Monate lang kostenfrei und unverbindlich zu testen. Während der Testphase kann der Zugang jederzeit gekündigt werden. Wer nach der Testphase Save.TV weiterhin nutzen möchte, erhält 40% Rabatt auf das Paket XL (5,99 Euro statt 9,99 Euro).

 



(Anzeige)

Hinterlasse eine Antwort