Kritik

Wuqiao Circus

„Wuqiao Circus“ // Deutschland-Start: nicht angekündigt

Wuqiao liegt in der Provinz Hebei in China und ist überregional besonders wegen seiner langen Tradition von Akrobatenfamilien und seines Zirkus’ bekannt, weshalb jedes Jahr zum Internationalen Akrobatikfestival aus vielen Ländern Menschen anreisen, um die zahlreichen Auftritte der Künstler, Clowns und Artisten zu bewundern. Doch auch abseits des Festivals kann man die Künstler bewundern, beispielsweise während des chinesischen Neujahrs, welches aus den benachbarten Städten viele Besucher anlockt. In seinen Kurzfilm Wuqiao Circus, der auf dem diesjährigen Filmfest Braunschweig gezeigt wird, führt Regisseur Lukas Berger seinen Zuschauer in die Welt des Zirkus auf und abseits der Manege und der Bühne ein, womit er einen faszinierenden Blick eröffnet auf das Leben der Artisten.

An unterhaltsamen und anspruchsvollen Auftritten mangelt es Bergers Kurzdokumentation keinesfalls, wenn gleich schon zu Beginn man einer prächtig kostümierten Frau zusieht, wie sie mehrere Instrumente gleichzeitig spielt und ihre Stimme verstellt, immer wieder ins Publikum hineinblickt und den Applaus mit einem Lächeln wahrnimmt. Diese Verbindung hin zu einem Zuschauer ist es, die stets im Fokus der einzelnen Auftritte steht, die hinter der Bühne peinlich genau geprobt und durchgegangen werden. Das Spektakel wird einstudiert, ist zu einer Routine und zu einer essenziellen Säule des Lebens der Menschen geworden, die Bergers Kamera zeigt.

Jedoch besteht Wuqiao Circus auch aus Einblicken in das Leben abseits des Spektakels. Die Distanz suchend oder gar von außen in deren Wohnungen hineinblickend zeigt Berger die Künstler, die eben noch auf der Bühne waren bei ihrem Alltag, beim Kochen, Fernsehen oder Telefonieren. Eine Einstellung, welche den Zirkus umringt von der grauen Fassade der umliegenden Apartmentblöcke zeigt, steht in gewisser Weise sinnbildlich für Bergers Dokumentation.

Credits

OT: „Wuqiao Circus“
Land: Deutschland, Österreich
Jahr: 2020
Regie: Lukas Berger
Kamera: Lukas Berger

Trailer

Kaufen/Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Wuqiao Circus
„Wuqiao Circus“ ist eine kurze Dokumentation über das Leben von Zirkusartisten auf und abseits der großen Bühne. Lukas Berger zeigt eine faszinierende Welt, ohne allzu tief in diese zu gehen, wobei er das Wunder des Spektakels ebenso zeigt wie die ernüchternde Realität außerhalb der Manege.
0ohne wertung

Über den Autor

Freier Autor

Hinterlasse eine Antwort