(„The Hunger Games – Mockingjay: Part 2” directed by Francis Lawrence, 2015)

Mockingjay 2 DVD

„Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ ist seit 21. März auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray erhältlich

Der Aufstand gegen Präsident Snow (Donald Sutherland) ist im vollen Gang, zum ersten Mal scheint ein Sieg über den Despoten zum Greifen nahe: Immer mehr Distrikte scharen sich hinter der Rebellenführerin Coin (Julianne Moore) und bereiten sich auf den großen Sturm auf das Kapitol vor. Auch Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence), die eigentlich nur noch als Symbolfigur in Erscheinung treten soll, will bei dem Angriff dabei sein. Schließlich hat sie es sich in den Kopf gesetzt, Snow selbst zu töten, aus Rache an den Gräueltaten, die er ihrer Familie und ihrem Partner Peeta Mellark (Josh Hutcherson) angetan hat, der seit seiner Gehirnwäsche immer wieder den Drang verspürt, Katniss zu ermorden.

Selbst die beste Cashcow muss einmal ihr Ende finden. Umstritten war die Entscheidung von Anfang an, den dritten und letzten Band der Buchreihe „Die Tribute von Panem“ von Suzanne Collins auf zwei Filme aufzuteilen. Von reiner Geldmacherei war die Rede. Und Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2 tut wenig dafür, diesen negativen Eindruck wieder zu beheben. Dabei unterscheidet er sich sogar relativ deutlich vom ein Jahr zuvor gestarteten Zwillingsbruder: War Teil 1 eine relativ ruhige Angelegenheit, die vor allem deshalb in der Kritik stand, dass eigentlich nichts passiert, besteht der Abschluss größtenteils aus einer Aneinanderreihung von Actionsequenzen.

Und die sind nicht einmal besonders aufregend geworden. Waren die ersten zwei Filme Hunger Games und Catching Fire von der perfiden Idee geprägt, normale Menschen in einem Kampf auf Leben und Tod gegeneinander antreten zu lassen, sind die Gegner dieses Mal gesichtslose Soldaten oder Monster, die in einem Dauerfeuer zu Boden gehen. Das macht es nicht nur schwieriger mitzufühlen, es fehlt innerhalb der Kämpfe auch an Abwechslung, Die Tribute von Panem ist da nur noch aufgrund der großen Namen von der B-Movie-Konkurrenz zu unterscheiden.

Viel zu tun bekommt die illustre Darstellerriege indes nicht. Liam Hemsworth nimmt als Love Interest und Elitesoldat Gale Hawthorne eine etwas bedeutendere Rolle ein als zuvor, der Rest wurde größtenteils degradiert, selbst Panem-Urgesteine wie Donald Sutherland, Woody Harrelson, Elizabeth Banks oder Stanley Tucci müssen sich mit kleinen Gastauftritten begnügen. Julianne Moore darf als machtbewusste Rebellenanführerin die schon in Mockingjay Teil 1 begonnene Auflösung der gut-böse-Grenzen vorantreiben. Nur wird das mit einem derart penetrant blinken Zaunpfahl angekündigt, dass die vermeintlichen Wendungen längst keine mehr sind.

Interessant sind die Ausführungen zu Kriegspropaganda und die damit verbundene Medienkritik schon, aber eben zu dünn, um damit 137 Minuten füllen zu wollen. Von den satirischen Elementen, welche den Auftakt des Überraschungserfolges so reizvoll machten, hat man sich ohnehin längst verabschiedet, an deren Stelle tritt der Hang zum Pathos. Und das schillernde Panem ist ebenfalls kaum mehr wiederzuerkennen, die selbstverliebt-dekadente Oberschicht mit ihren ausladenden Kostümen und den verrückten Frisuren wohnt nun in grauen Betonblocks. Selbst Katniss ist beim Abschluss ziemlich farblos geworden, ist weder die gewitzte Kämpferin aus Hunger Games noch die die traumatisierte Siegerin aus Catching Fire. Eigentlich ist sie gar nichts mehr so richtig, treibt zwar die Handlung voran, ist sowohl innerhalb wie außerhalb des Films die Symbolfigur, genau wie Mockingjay Teil 2 auch jedoch letzten Endes jedoch nur zweckmäßig und ein wenig langweilig.

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2
3.93 (78.67%) 15 Artikel bewerten

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2
Der Abschluss der dystopischen Reihe legt nach dem ruhigen Vorgänger den Schwerpunkt wieder auf Action. Die ist jedoch wenig spannend, so wie „Mockingjay Teil“ nicht zuletzt wegen der nichtssagenden Figuren und der plumpen Propagandakritik der langweiligste der vier Filme ist.
6von 10

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.