Disney und Kino, da denken die meisten natürlich erst einmal an Animationsfilme, vielleicht auch an das Marvel Cinematic Universe. Oder seit neuestem eben an Star Wars. Dabei hat der Mäusekonzern eine sehr lange Tradition als Hersteller von Naturdokumentationen, der berühmteste davon sicher der mehrfach ausgezeichnete Die Wüste lebt aus dem Jahr 1953. Damals nahm uns James Altar mit auf eine Reise in die Wüstengebiete östlich des Kaskadengebirges und der Sierra Nevada, zeigte uns deren Natur sowie die Tier- und Pflanzenwelt. Seit einigen Jahren nun besann man sich auf seine früheren Erfolge und startete 2009 mit Unsere Erde – Der Film eine neue Reihe namens Disneynature.

Der neueste Teil Im Reich der Affen widmet sich – der Titel verrät es bereits – unseren tierischen Verwandten, begleitet eine Affenmutter und ihre zwei Kinder bei ihrem Alltag im südasiatischen Dschungel. In den USA spielte die Dokumentation am Startwochenende immerhin 4,7 Millionen Dollar ein, was für Platz sieben reichte. Deutsche Naturfreunde müssen sich noch ein wenig länger gedulden, unser Starttermin ist derzeit für den 10. September geplant.

Im Reich der Affen [Trailer]
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.