(„Piedone lo sbirro“, „Piedone a Hong Kong„, „Piedone l’africano„, „Piedone d’Egitto“ directed by Stefano Vanzina, 1973-1980)

Sie nannten ihn Plattfuss (1973):
Kommissar Manuele Rizzo (Bud Spencer) kämpft seit nun fast zwanzig Jahren gegen die Verbrecher in Neapel, stets ohne Waffen. Als er Wind davon bekommt, dass der Drogenhandel in seiner Stadt nun ganz groß im Kommen ist, gibt es für den Pazifisten nur eine Möglichkeit: Ärmel hoch und die mächtigen Fäuste fliegen lassen!

„Sitz nicht da mit’m Mund voll fauler Zähne. Spuck was aus!“

Plattfuss räumt auf (1975):
Nachdem großen Sieg gegen die hiesige Drogenmafia geht es jetzt erst richtig los. Die Ganoven wollen sich so schnell nicht geschlagen geben und für den warmherzigen Kommissar bedeutet das wieder mächtig austeilen zu dürfen.

„Wiedersehen, aber es eilt nicht!“

Plattfuss in Afrika (1978):
Im Hafen von Neapel trifft sich Rizzo mit einem Afrikaner, welcher Insiderinformationen über einen Drogenring preisgeben will. Bei diesem Treffen wird der Informant hinterrücks erschossen und bittet Rizzo im letzten Moment sich um seinen Sohn in Afrika zu kümmern. Gemeinsam mit seinem nun auf dem schwarzen Kontinent lebenden, ehemaligen Kollegen Caputo (Enzo Cannavale) geht der Kampf um Gerechtigkeit in die nächste Runde.

„Dir hau´ ich die Kanne blank!“

Plattfuss am Nil (1980):
Gemeinsam mit Adoptivkind Bodo (Baldwyn Dakile) und seinem Assistenten Caputo reist Rizzo im letzten Teil der Plattfussreihe an den Nil, um gleich mehrere Entführungen aufzuklären. Wieder einmal wird mit eiserner Faust und trockenem Humor aufgewartet.

„Ein blindes Huhn trinkt ja auch mal nen Korn“

 

Ganz egal wie lange es her ist, ganz egal wann man Spencer/Hill zuletzt geschaut hat, die Filme sind Allzeitklassiker und es gibt nur zwei Möglichkeiten: man liebt sie oder man hasst sie!

Ich liebe besonders die Filme in denen beide Leinwandhelden gemeinsam auftreten und da darf selbstverständlich die Collectors Box nicht fehlen. Immer wenn mir danach ist, wenn ich mich einfach mal zurücklehnen, relaxen und an vergangene Zeiten oder mal an absolut gar nichts denken möchte, dann ist der richtige Moment einen der vielen Filme einzulegen. Absoluter Kultfilm und einer der besten dürfte wohl bis heute Die linke und die rechte Hand des Teufels sein.

Wie aber kommt es, dass diese Filme, welche um die 70er herum gedreht wurden, es bis heute zu einer solchen Beliebtheit gebracht haben?
Die Antwort dazu kann nur beinhalten, dass die Filme durch ihre Schlichtheit, den besonderen Humor durch die absolut gelungene deutsche Synchronisation und das charmanteste Filmduo aller Zeiten bestechen. Nicht nur auf der Leinwand harmonieren (oder eben auch nicht 😉 ) die beiden Haudegen wie Brüder, auch im realen Leben sind sie im Laufe der Jahre zu sehr guten Freunden geworden.

Bis heute habe ich immer Abstand von den Filmen genommen in denen Carlo Pedersoli (Bud Spencer) allein vor der Kamera stand. Erst das Release zur großen Plattfuss-Box hat mir gezeigt, dass der große Fäusteschwinger mit sehr viel Herz auch ohne Mario Girotti (Terence Hill) in absolut unterhaltsamen Filmen mitgewirkt hat. Die vielen Gags, bei denen man hin und wieder erst bei zweitem hinhören richtig hinter den herrlichen Witz kommt, sind ebenso wie das Drumherum vergleichbar mit Titeln des Traumpaars.

Echte Fans können sich vor dieser Box nicht verstecken und falls ihr sie nicht schon längst im Regal stehen habt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt euch beschenken zu lassen oder selbst in die Tasche zu greifen.

Die große Platfuß-Box ist seit 23. November auf DVD erhältlich


Die große Plattfuss-Box
4.1 (81.9%) 21 Artikel bewerten

Die große Plattfuss-Box
Die Plattfuss-Reihe ist herrlich. Der kräftige Kommissar Rizzo bleibt stets seiner Linie treu, ob es sich dabei ums Essen oder Ablehnung von Waffengewalt handelt. Ebenso amüsant ist es, wenn der Mann, welcher für Recht und Ordnung sorgen sollte, den illegalen Zigarettenhandel unterstützt oder er immer wieder einen Informanten bezahlt, der eigentlich gar keine wichtigen Informationen hat. Das unantastbare Gute triumphiert über das Böse, so lautet eigentlich stets die Kernaussage bei Spencer/Hill. Hierbei bekommen die Halunken ordentlich auf die Mütze, der Zuschauer weiß was ihn erwartet und darf sich bei den beliebten Sprüchen erstklassig amüsieren.
10von 10

Über den Autor

Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.