(„Meet The Fockers“ directed by Jay Roach, 2004)

Jay Roachs nächster Streich und auch diesmal bringt er einen sehr witzigen Film zustande. Das Sequel zu „Meine Frau, ihre Eltern und ich“ wartet zwar mit Altbekannten, aber durchaus Sehenswerten auf. Schauplatz ist diesmal die Behausung von den Fockers im südlichen Florida. Bevor Greg (Ben Stiller) seine Freundin Pam (Teri Polo) heiratet, will er seinen zukünftigen Schwiegereltern Jack (Robert De Niro) und Dina Byrnes (Blythe Danner) seine eigenen Eltern, Bernie (Dustin Hoffmann) und Rozalin (Barbara Streisand), vorstellen. Waren es im ersten Film noch die Byrnes die den armen Greg zu schaffen machten, so sind es diesmal seine eigenen Verwandten die ihn vor den Byrnes blamieren. Während er versucht Pam’s Schwangerschaft zu vertuschen, hat er alle Hände voll damit zu tun, den mürrischen und skeptischen Jack davon zu überzeugen, dass seine Familie „normal“ ist. Sein Vater, der Jack bei einem harmlosen Football-Spiel platt macht und sich an dessen Frau ranwagt und seine Mutter, die mit ihren Tipps fürs Sexualleben und peinlichen Geschichten aus Gaylords Kindheit aufwartet, machen ihm aber das Vorhaben unnötig schwer…
Der 115 Minuten lange Streifen, ist ein perfekter Nachfolger für „Meet The Parents“. Wie schon im ersten Teil, machen Robert De Niro und Ben Stiller einen hervorragenden Job und sind zum schießen komisch. Diesmal ist auch noch Dustin Hoffmann mit von der Partie, der den Film wie ich finde noch einen Tick witziger macht als den Vorgänger. Ich fand übrigens Musik-Legende Barbara Streisand als jüdische Hippie-Mama auch nicht schlecht. Wer den ersten Teil mochte, der wird hier bestimmt nicht enttäuscht. Sollte irgendwann tatsächlich ein weiterer Teil erscheinen, dann dürfte das Thema aber wohl endgültig ausgelutscht sein und nur noch kommerziellen Zwecken dienen.

Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.