Männertrip

Männertrip

Die beiden Hauptdarsteller sind ganz locker, aber auch hier stört wieder die ungleiche Synchronisation. Hat man dieses Kriterium überwunden, kämpft man immer noch mit der Sinnfrage nach dem Film und versucht sich zweifelnd mit den regelmäßig verstreuten, oftmals sehr flachen, Witzen und Pointen bei Laune zu halten.