Fallout Amazon Prime Video Streamen online
© Amazon Prime Video
Fallout Amazon Prime Video Streamen online
„Fallout – Staffel 1“ // Deutschland-Start: 11. April 2024 (Amazon Prime Video)

Inhalt / Kritik

Seit über 200 Jahren leben die Bewohner von Vault 33 unter der Erde und haben dank moderner Technologie überleben können, wie viele andere US-Amerikaner in anderen Vaults. Lucy McClane (Ella Purnell) ist eine der Bewohnerinnen und die Tochter von Aufseher Hank (Kyle MacLachlan). Eigentlich sollte sie verheiratet werden mit einem jungen Mann eines anderen Vaults. Doch stattdessen kommt es zu einem blutigen Überfall, in dessen Folge nicht nur viele Bewohner sterben, sondern auch ihr Vater gekidnappt wird. Entgegen des Rat der Ältesten macht sich Lucy auf den Weg an die Oberfläche, wo sie schnell mit dem harten Überlebenskampf und Ressourcenkrieg konfrontiert wird, der dort tobt.

Sie trifft auf einen merkwürdigen Fremden (Michael Emerson), der viel über die Welt nach dem Nuklearkrieg weiß und ebenso über ihren Vault. Noch bevor sie ihn um Hilfe bei der Suche nach Hank bitten kann, kommt es zu einem blutigen Kampf mit einem Kopfgeldjäger (Walton Goggins), einem Ghul, der schrecklich entstellt ist und geschickt mit der Pistole. Zudem hat ein Knappe der Stählernen Bruderschaft namens Maximus (Aaron Moten) es auf den Fremden abgesehen. Verzweifelt bittet der Fremde Lucy um Hilfe, die ihn zu seinem Ziel führen kann und damit eine Mission, die von großer Wichtigkeit ist.

Von Fans für Fans

In der Vergangenheit hatten es Verfilmungen von Videospielen bekanntlich nicht immer leicht. Hollywood machte es sich einfach und setzte auf populäre Namen wie Tomb Raider, Uncharted oder Resident Evil, in der Hoffnung, schnell Geld zu machen. Das gelang meistens auch, führte aber zu vielen vergessenswerten und qualitativ minderwertigen Werken, die mit der Vorlage oft wenig gemein hatten. Im Falle von Fallout, einer Videospielreihe, die sich seit Fallout von 1997 eines loyalen und steig wachsenden Feinkreises erfreut, durfte man somit gespannt sein, ob die seit langem angekündigte Serie, die auf Amazon Prime läuft, tatsächlich den Charme des Spiels einfängt. Man kann schon einmal vorab sagen, dass Fallout eine der wenigen löblichen Ausnahmen von der Regel ist und nicht nur Fans der Spiele begeistern wird, sondern auch Zuschauer, die sich für eine gelungene Mischung aus Action, Drama und einer Prise Western anfreunden können.

Hinter der Serie steckt unter anderem Drehbuchautor und Regisseur Jonathan Nolan, der mit seinem Bruder Christopher Nolan schon an Prestige – Die Meister der Magie sowie der The Dark Knight-Trilogie arbeitete. Darüber hinaus arbeitete er auch an der Serienadaption von Westworld mit, die vor allem visuell überzeugen konnte und die Themen und Figuren der Romanvorlage weiterdachte. Dass Nolan auch ein Fan der Fallout-Spiele ist, sieht man bereits in den ersten Folgen der achtteiligen ersten Staffel der Serie, denn die Elemente des Spiels finden zum einen ihren Weg in die Handlung, und zum anderen werden sie weitergedacht. Bekannte Dinge wie der Pip-Boy, die Vaults, die Stählerne Bruderschaft und sogar das V.A.T.S.-System, welches in den Spielen die Zweikämpfe ungemein erleichtert, wird man ebenso wiederfinden wie einige bekannte Orte, die man aus den Spielen kennt.

Dabei bleibt die Serie dem Look der Spiele treu, die auf der einen Seite eine düstere Endzeitvision zeigen und zum anderen den Charme der 1950 widerspiegeln, genauso wie ihre Schattenseiten, beispielsweise die Rollenbilder oder den Hang zum Konformismus. Die Welt jenseits der Vaults hingegen ist zu einem neuen Wilden Western geworden, in der zivilisatorische Werte nur noch eine untergeordnete Rolle spielen bei einem Kampf um die letzten Ressourcen und damit die Macht über das Wasteland. Dabei ist vor allem positiv anzumerken, dass man durch die Perspektive von Charakteren wie Lucy an die Lust erinnert wird, wie es war, dieses Wasteland zu erforschen und vielleicht auch etwas zu naiv an bestimmte Dinge heranzugehen, die man beim ersten Hinsehen nicht als Bedrohung wahrgenommen hatte.

Moral und Überleben

Daneben ist Fallout auch immer ein Rollenspiel gewesen, bei dem die Entscheidungen des Spieler weitreichende moralische, wirtschaftliche und politische Konsequenzen haben können. Das Wasteland, durch das Lucy und die anderen Figuren schreiten, ist alles andere als bloße Kulisse, denn die Macher wissen diese besondere Eigenschaft des Spiels zu integrieren, wenn auch die Taten der Charaktere solche Folgen nach sich ziehen können. Während Maximus und Lucy noch mit einer gewissen Unerfahrenheit an die Erforschung des Wasteland und die Erfüllung ihrer Mission herangehen, stiehlt der aus Justified bekannte Walton Goggins als Ghul mehr als einmal die Show. Dass sich hinter dieser Figur jedoch mehr als nur ein Revolverheld verbirgt, ahnt man bereits in der ersten Folge und es ist faszinierend anzusehen, wie die Macher die Komplexität der einzelnen Figuren nach und nach aufdecken, genauso wie ihre Verbundenheit. Dabei geizt Fallout weder mit Action noch mit Drama, oder eben dem kauzigen Humor, den man aus den Spielen kennt.

Credits

OT: „Fallout“
Land: USA
Jahr: 2024
Regie: Jonathan Nolan, Clare Kilner, Frederick E. O. Toye, Daniel Gray Longino, Wayne Yip
Drehbuch: Chaz Hawkins, Geneva Robertson-Dworet, Graham Wagner, Karey Dornetto, Kieran Fitzgerald, Carson Mell, Gursimran Sandhu
Musik: Ramin Djawadi
Kamera: Stuart Dryburgh, Teodoro Maniaci, Alejandro Martínez, Dan Stoloff
Besetzung: Ella Purnell, Aaron Moten, Walton Goggins, Moises Arias, Leslie Uggams, Zach Cherry, Dave Register, Kyle MacLachlan. Michael Emerson

Bilder

Trailer

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Fallout – Staffel 1
fazit
„Fallout“ ist eine nicht nur für Fans der Spiele gelungene Adaption. Action, Drama, Humor und etwas Western macht den Charme der Spiele wie auch der Serie aus, sowie eine Faszination für diese Welt und ihre Figuren, was die acht Folgen spannend und fesselnd macht, sodass man nur hoffen kann, dass Amazon hier schon bald eine zweite Staffel nachlegt.
Leserwertung8 Bewertungen
5.5
8
von 10