Marc Foster Name: Marc Forster
Geburt: 27. November 1969 (Illertissen, Deutschland)
Nationalität: deutsch-schweizerisch
Bekannte Werke: Wenn Träume fliegen lernen, World War Z, Christopher Robin

 

Marc Foster zog mit seiner Familie von Deutschland in die Schweiz, als er noch ein Kind war, und besuchte dort eine internationale Schule. Mit zwanzig wechselte er in die USA über und studierte Film in New York. Sein erster Film war das experimentelle Low-Budget-Werk Loungers (1995), welches beim Slamdance Festival ausgezeichnet wurde. Anschließend drehte er das Psychodrama Everything Put Together (2000), das beim Sundance Film Festival und den Film Independent Spirit Awards nominiert wurde. Mit seinem dritten Werk Monster’s Ball (2001) gelang ihm der Sprung zum großen Kino: Das Drama handelt von einer Frau, die sich unwissentlich in den Mann verliebt, der ihren Mann zuvor hingerichtet hat, und brachte Hally Berry einen Oscar als beste Hauptdarstellerin ein.

Sein vierter Film Wenn Träume fliegen lernen (2004), ein sehr freies Biopic über den Peter Pan Autor J. M. Barrie, war sogar für sieben Oscars im Rennen, Foster selbst wurde für einen Golden Globe und einen BAFTA Award nominiert. Nachdem seine Karriere mit prestigeträchtigen Dramen begonnen hatte, wechselte der Deutsch-Schweizer zum Genrekino über, inszenierte den Agententhriller James Bond 007: Ein Quantum Trost (2008) und die Zombie-Apokalypse World War Z (2013). Zwischenzeitlich verlagerte er sich mehr auf die Produzentenrolle und kaufte zusammen mit Will Smith das deutsche Medienunternehmen Telepool, das unter anderem Filme und Spiele vertreibt.

Filme

Jahr Titel Funktion
2018 Christopher Robin Regie
2017 The Receipt: Lost & Found (Kurzfilm) Regie
2016 All I See Is You Regie, Drehbuch
2013 World War Z Regie
2011 Machine Gun Preacher Regie
2009 LX Forty (Kurzfilm) Regie, Drehbuch
2008 James Bond 007: Ein Quantum Trost Regie
2007 Drachenläufer Regie
2006 Schräger als Fiktion Regie
2005 Stay Regie
2004 Wenn Träume fliegen lernen Regie
2001 Monster’s Ball Regie
2000 Everything Put Together Regie, Drehbuch
1995 Loungers Regie, Drehbuch

Serien

Jahr Titel Funktion
2014-2015 Hand of God Regie

Filmpreise

Filmpreis Jahr Titel Kategorie Ergebnis
BAFTA Awards 2005 Wenn Träume fliegen lernen Beste Regie Nominierung
Film Independent Sirit Awards 2001 Everything Put Together Someone to Watch Award Sieg
Golden Globe Awards 2005 Wenn Träume fliegen lernen Beste Regie Nominierung
Sundance 2000 Everything Put Together Grand Jury Prize Nominierung



(Anzeige)

Marc Forster
4.05 (80.95%) 21 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.