Die Sendung mit dem Elefanten 2

„Die Sendung mit dem Elefanten 2 – Unterwegs mit Elefant und Hase!“ ist seit 17. Juli auf DVD erhältlich

Seit 1971 schon bringt die orangefarbene Maus in ihrer Fernsehsendung zum Lachen, zeigt schöne Trickfilme und erzählt uns ein bisschen was von der großen weiten Welt. Fast von Anfang an dabei war auch ihr treuer Gefährte, der blaue ebenso namenlose Minielefant erblickte 1975 das Licht der TV-Welt. Doch sollte es bis 2007 dauern, bis das Rüsseltier sich aus dem Schatten ihrer berühmten Freundin lösen konnte und ihr eigenes Format bekam: Die Sendung mit dem Elefanten war geboren. Weit über 300 25-minütige Episoden wurden seither ausgestrahlt, drei davon wurden kürzlich auf dieser DVD gesammelt.

Wer Die Sendung mit der Maus kennt – und das sollte eigentlich jeder, der Kinder hat oder mal ein Kind war –, dürfte das Grundprinzip kennen: Hier werden lustige Geschichten mit lehrreichen Beiträgen kombiniert, zwischendurch wird auch gesungen. Zwei Punkte sind es, die den Elefanten-Ableger vom Original unterscheiden. Der erste: Animationsfilme spielen hier keine große Rolle. Immer wieder werden zwar sehr schlichte Clips vom Elefanten und dem rosafarbenen Hasen eingespielt, dazu gibt es jeweils einen Beitrag mit Bobo Siebenschläfer und dem Eisbären Lars. Der überwiegende Teil wird jedoch durch Realaufnahmen gefüllt. Während die Maus so zumindest noch die Freunde unterschiedlicher Zeichenstile erfreute, geht es hier ausschließlich um den Inhalt.

Dieser wiederum ist noch stärker auf Kinder ausgerichtet, genauer solche im Vorschulalter. Beispielsweise dürfen sie hier lernen, wie man eine Straße überquert, wie eigentlich Zebrastreifen entstehen oder auch schon mal an Bord eines kleinen Flugzeuges Köln von oben sehen. Bewegung ist dann auch die inhaltliche Klammer, welche die drei Episoden zusammenhält. Ein bisschen forciert ist der Rahmen natürlich schon und auch nicht übermäßig aussagekräftig, da war das Schwesterprodukt Die Maus 8 – Durch das Weltall zu den Sternen mit seinem Themenschwerpunkt Weltall deutlich spannender. Für die anvisierte Zielgruppe ist das jedoch nicht allzu wichtig, da gab es hier ganz andere Ansprüche zu erfüllen.

Die ganz jungen werden hieran dann auch ihre Freude haben, wenn die Welt da draußen durch Kinderaugen entdeckt und nähergebracht wird. Dazu gibt es kleine Albernheiten und Mitmachspiele des sympathischen Moderatorenduos Tanja Mairhofer und André Gatzke, einfache Kinderlieder von Robert Metcalf über auf Bäumen sitzende Tauben und etwas verrücktere Einlagen von Anke Engelke. Diese sind selbst für Erwachsene in ihrer Absurdität manchmal interessant, gerade wenn sie in einer Folge den Navi-Wahnsinn ein wenig aufs Korn nimmt. Ansonsten ist das hier alles kindgerecht recht simpel gehalten und vom Tempo her relativ gemächlich, damit auch jeder mitkommt. Langweilig sollte es dennoch nicht werden, da keiner der Abschnitte allzu lange dauert, die Abwechslung also hoch ist. Wer kleine Kinder daheim hat oder in seinem Umfeld weiß, für den ist Die Sendung mit dem Elefanten 2 – Unterwegs mit Elefant und Hase! damit auf alle Fälle empfehlenswert, jenseits von 6 Jahren jedoch eher weniger.

Die Sendung mit dem Elefanten 2 – Unterwegs mit Elefant und Hase!
3.57 (71.43%) 7 Artikel bewerten

Die Sendung mit dem Elefanten 2 – Unterwegs mit Elefant und Hase!
In drei Folgen, die lose das Thema Bewegung behandeln, nimmt uns die Anthologie mit dem bekannten Elefanten mit in die Welt da draußen, zeigt kleine Spiele, Lehrreiches und Lieder. Kinder im Vorschulalter werden gut unterhalten, ältere das Gezeigte etwas zu simpel finden.
7von 10

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.