Auf den Spitznamen hätte Bianca (Mae Whitman) dankend verzichtet: „The DUFF“ wird sie hinter ihrem Rücken von ihren Mitschülern genannt – kurz für „Designated Ugly Fat Friend“. Dass die das nicht lange auf sich sitzen lassen mag, ist klar. Und so wendet sich die Geschmähte an den charmanten Sportler Wesley (Robbie Amell), der ihr helfen soll, etwas gegen ihr mieses Image zu tun. Doch während sie nun um Beliebtheit und gutes Aussehen kämpft, muss sie feststellen, dass ihr Leben aus mehr bestehen muss als aus einer makellosen Figur.

Komplett neu ist die Geschichte natürlich nicht, amerikanische Kritiker waren dennoch recht angetan von dem Film und lobten vor allem die Leistungen von Whiman. Und auch das Zielpublikum war zufrieden, machte die Teeniekomödie im Februar in den USA trotz eher weniger bekannter Darsteller zu einem beachtlichen Erfolg, der mehr als 34 Millionen einspielte. Mit etwas Verspätung sind bald nun auch deutsche Zuschauer an der Reihe, geplanter Kinostart von Duff – Hast du keine, bist du eine ist der 9. Juli. Als Trostpflaster für die Wartezeit, dürfen sie außerdem bis zum 13. Mai 20 Uhr auf Facebook bestimmen, wie das Poster am Ende aussehen soll, unter allen Teilnehmenden werden zehn Stück davon verlost.

Duff – Hast du keine, bist du eine [Trailer]
3.96 (79.13%) 23 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.