Wer in Deutschland Horroranime sehen möchte, dem bleibt oft nur der Gang zum Importhändler. Die Light-Novel-Adaption Higurashi blieb uns ebenso vorenthalten wie die Geschichtensammlung Ayakashi: Samurai Horror Tales und das psychedelische Boogiepop Phantom. Freunde düsterer Zeichentrickkunst haben dafür jetzt gleich doppelt Grund zur Freude. Zum einen erscheinen derzeit nach und nach die lang erwarteten Hellsing Ultimate Filme. Und auch die Mangaverfilmung Tokyo Ghoul wird ab dem 24. April in insgesamt vier Volumes in die hiesigen Läden kommen.

Die zwischen 2011 und 2014 entstandene Comicreihe erzählt die Geschichte eines Jugendlichen, der zum Halbghul wird und mit dieser Veränderung zu kämpfen hat. Entstanden ist die 12-teilige Animeserie beim Animationsstudio Pierrot (Nils HolgerssonNaruto) unter der Regie von Shuhei Morita (Kakurenbo, Freedom), seit Januar läuft in Japan auch bereits die Fortsetzung im Fernsehen.


Tokyo Ghoul [Trailer]
3.91 (78.18%) 22 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.