(„Fritt vilt II“ directed by Mats Sternberg, 2008)

Die nahtlose Fortsetzung des ersten Teils spielt in dem norwegischen, örtlichen Krankenhaus. Nachdem die einzige Überlebende, Jannicke (Ingrid Bolsø Berdal), die merkwürdige Geschichte des berühmten Berghotels und ihren vier toten Freunden der Polizei geschildert hat, schickt diese sogleich einen Suchtrupp in die Berge. Die entdeckten Leichen werden ins Tal gebracht, darunter auch der vermeintlich tote Killer. Als sich die Situation langsam beruhigt und die Leichen obduziert werden sollen, weist der unheimliche Hüne, unbeachtet seiner klaffenden Wunde in Herzhöhe, noch einmal spontane Lebenszeichen auf. Nachdem der Defibrillator und sogleich die Beatmungsmaske zum Einsatz gekommen sind, beginnt der Horror wieder von vorne.

Wenn man sich nicht die Frage stellt, wieso die Ärzte jemanden wieder beleben, der unzählige Menschen auf dem gewissen hat und ein Mensch einen kräftigen Spitzhackenschlag in die Brust schmerzfrei überlebt, dann kann man sich dem Film mehr oder weniger in Ruhe widmen.
Bei dieser Fortsetzung hat eigentlich nur der Regisseur gewechselt, der Rest ist beinahe unverändert. Die im ersten Teil so gelobte Atmosphäre steht bei Cold Prey 2 mehr im Hintergrund, dafür sorgt schon das kleine Krankenhaus, sowie die Abwesenheit der riesigen Berge und der ausufernden Schneelandschaft.

Mats Sternberg schafft hier ebenfalls einen soliden Slasherstreifen, mit den üblichen Effekten, überflüssigen Dialogen und teilweise unlogischen Handlungen.Erwähnenswert sind wieder einmal die Outtakes, welche auch hier einen ungewohnten Witz versprühen. Das obligatorische Making of ist natürlich auch dabei.

Die Coldprey 1 & 2 Box erscheint am 11. August auf Blu Ray und DVD

Cold Prey 2 Resurrection – Kälter als der Tod
3.79 (75.79%) 19 Artikel bewerten

Cold Prey 2 Resurrection - Kälter als der Tod
Wer den ersten Teil mochte, wird auch bei diesem Sequel gut unterhalten werden. Für mich persönlich hätte allerdings der erste Teil mehr als ausgereicht. Doch gerade wegen des immer beliebter werdenden, völligen Ausschlachtens eines Filmtitels, erschien Cold Prey 3 am 15. Oktober 2010 in den norwegischen Kinos.
0ohne wertung

Über den Autor

Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.