(„Malcolm X“ directed by Spike Lee, 1992)

Der Film von Spike Lee basiert auf der Biographie, geschrieben von Alex Haley und Malcolm X selbst. In gewaltigen 202 Minuten Laufzeit, wird der Zuschauer durch das teilweise sehr turbulente Leben des schwarzen Bürgerrechtlers geführt. Dabei wird ebenso auf Malcolm X’s (Denzel Washington) Kindheit eingegangen wie auf seinen späteren Gefägnissaufenhalt und den darauf folgenden Glaubenswechsel zum Islam. Die Pilgerreise nach Mekka wird besonders bildlich und atemberaubend dargestellt.
Der Film besticht nicht durch eine spannende Story, sondern viel mehr dadurch, dass er nüchtern und klar die Geschichte eines Mannes erzählt der für seine Überzeugung sterben mußte. Da ich die Biographie nicht gelesen habe, kann ich nicht beurteilen ob der Film der Vorlage gerecht wird oder nicht. Soweit mein Wissen jedoch reicht, gibt der Streifen einen ziemlich guten und wahrheitsgetreuen Überblick über diese historisch wichtige Person wieder.
Interessant fand ich übrigens, dass die Bezeichnung „Extremist“, dessen Malcolm X sich immer wieder ausgesetzt sah, weder kritisiert noch toleriert wird. Es wird vielmehr dem Zuschauer überlassen zu entscheiden was denn nun „Richtig“ und was für ihn „Falsch“ ist. Das Attentat auf X hatte auf mich eine verstörende Wirkung. Obwohl es einem den gesamten Film über bewusst ist, kommt es aber letztendlich doch irgendwie brutal und abrupt vor und markiert eine klare Zäsur der bis dorthin herrschenden Atmosphäre. Der Film endet mit einem Zitat von Martin Luther King, das dem Zuschauer erneut zum nachdenken zwingt. Vermutlich gibt es besser fundierte Dokumente, die das Leben dieses bewundernswerten Mannes detaillierter wiedergeben, doch dieser Film ist bestimmt ein massentaugliches Produkt, das selbst die größten Ignoranten erreichen kann.

Malcolm X
4.16 (83.2%) 25 Artikel bewerten

Über den Autor

Ehemaliger Autor

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.