Dreiviertelblut Weltraumtouristen DVDEin Besuch unter Freunden: In seinem Dokumentarfilm Dreiviertelblut – Weltraumtouristen begleiten die Regisseure Marcus H. Rosenmüller und Johannes Kaltenhauser die titelgebende Gruppe Dreiviertelblut, die in bayrischer Mundart geschriebene Lieder singt. Dabei tun die Filmemacher gar nicht so, als wäre ihr Werk eine neutrale Instanz, das der Wissensvermittlung dient. Rosenmüller und Kaltenhauser erzählen relativ wenig zum Drumherum, arbeiten sich nicht an einer Chronologie ab. Stattdessen gibt es viele persönliche Gespräche, die sich beispielsweise mit der Frage nach der Inspiration auseinandersetzen. Woher haben Künstler eigentlich ihre Ideen? Wie kommt es, dass manchen immer etwas einfällt und anderen gar nichts? Und auch das Thema Heimat und Musik spielt eine größere Rolle.

Das macht den Film auch für ein Publikum spannend, das die Gruppe nicht kennt oder musikalisch vielleicht anders unterwegs ist. Denn hier handelt es sich um eine der seltenen Künstlerdokus, die tatsächlich auch Nicht-Fans etwas zu sagen haben. Zu sehen gibt es auch einiges: Zu der leicht märchenhaften, nachdenklichen Stimmung passen die in Schwarzweiß gehaltenen Bilder, die immer leicht entrückt wirken. Wer neugierig geworden ist und den Kinostart im letzten Jahr verpasst hat, der darf sich ab dem 25. Februar 2021 im Heimkino auf eine musikalische Entdeckungsreise begeben. Wir geben dabei etwas Starthilfe und verlosen unter allen Teilnehmenden zwei DVDs.

Schickt uns einfach bis zum 9. März 2021 eine Nachricht über unser spezielles Gewinnspiel-Formular, tragt dort Name plus Anschrift ein* und wählt das gewünschte Gewinnspiel aus. Sonst können wir euch bei der Ziehung nicht berücksichtigen. Viel Glück!

* Eure Daten werden von uns lediglich für das Gewinnspiel benötigt. Nach Abschluss des Gewinnspiels werden diese wieder gelöscht.



(Anzeige)

4.2/5 - (21 votes)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung