Valérie BonnetonName: Valérie Bonneton
Geburt: 5. April 1970 (Somain, Frankreich)
Nationalität: französisch
Bekannte Werke: Kleine wahre Lügen, Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen, Der Sommer mit Pauline

 

Valérie Bonneton verliebte sich als Kind in die Schauspielerei, zögerte jedoch zunächst, diesen Weg auch wirklich einzuschlagen. Am Ende entschied sie sich aber doch dafür und studierte an der National Academy of Dramatic Arts in Paris. Nach ihrem Abschluss im Jahr 1996 bekam sie bereits erste Filmrollen, wobei sich ihre Auftritte oft auf Nebenfiguren beschränkten. Bekannter wurde sie dafür durch die Komödienserie Fais pas ci, fais pas ça über das Leben zweier Familien, in der sie von 2007 bis 2017 alle neun Staffeln lang mitspielte. Filmisch machte sie vor allem mit der Tragikomödie Kleine wahre Lügen (2010) von Guillaume Canet auf sich aufmerksam, die ihr eine César-Nominierung als beste Nebendarstellerin einbrachte.

Im Anschluss blieb sie dem Komödienfach treu, in den letzten Jahren waren es inbesondere Filme an der Seite von Danny Boon, die sie auch in Deutschland bekannt machten: Eyjafjallajökull – Der unaussprechliche Vulkanfilm (2013), Der Super-Hypochonder (2014) und Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen (2018) – bei den beiden letzten Filmen führte Boon auch Regie. Oft spielt sie in Filmen etwas aufgedrehte Persönlichkeiten mit einem Hang zum Schrillen. Eine Ausnahme war das Sozialdrama Jamais de la vie (2015) über einen Nachtwächter in der Krise. Bonneton tritt zudem regelmäßig im Theater auf. 2008 wurde sie mit dem französischen Theaterpreis Molière als beste Nebendarstellerin in einer Aufführung von Der Gott des Gemetzels ausgezeichnet.

Filme

Jahr Titel Funktion
2019 Der Sommer mit Pauline Schauspiel
2019 Nous finirons ensemble Schauspiel
2018 Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen Schauspiel
2017 Ménage à trois – Zum Fremdgehen verführt Schauspiel
2016 #The Jews Schauspiel
2015 Madame Christine & ihre unerwarteten Gäste Schauspiel
2015 Jamais de la vie Schauspiel
2014 Nur eine Stunde Ruhe Schauspiel
2014 Jacky im Königreich der Frauen Schauspiel
2014 Sex für Fortgeschrittene Schauspiel
2014 Der Super-Hypochonder Schauspiel
2013 Eyjafjallajökull – Der unaussprechliche Vulkanfilm Schauspiel
2013 Eine Hochzeit und andere Hindernisse Schauspiel
2012 L’oncle Charles Schauspiel
2011 Familientreffen mit Hindernissen Schauspiel
2011 Eine Jugendliebe Schauspiel
2011 Propriété interdite Schauspiel
2010 Qui a envie d’être aimé? Schauspiel
2010 Kleine wahre Lügen Schauspiel
2008 Bouquet final Schauspiel
2008 Ende eines Sommers Schauspiel
2006 L’école pour tous Schauspiel
2006 La jungle Schauspiel
2006 Essaye-moi Schauspiel
2005 Sie sind ein schöner Mann Schauspiel
2005 La cloche a sonné Schauspiel
2005 Les gens honnêtes vivent en France Schauspiel
2003 France Boutique Schauspiel
2003 Janis et John Schauspiel
2003 Le bison (et sa voisine Dorine) Schauspiel
2001 Voyance et manigance Schauspiel
2000 Winney, a Cute Candidate (Kurzfilm) Schauspiel
2000 Les destinées sentimentales Schauspiel
1999 L’homme de ma vie Schauspiel
1998 Mookie Schauspiel
1998 La mort du Chinois Schauspiel
1998 (G)rève party Schauspiel
1998 Jeanne et le garçon formidable Schauspiel
1998 La voie est libre Schauspiel
1997 Viens jouer dans la cour des grands (TV) Schauspiel
1996 Love, etc. Schauspiel
1995 La vie parisienne (Kurzfilm) Schauspiel

Serien

Jahr Titel Funktion
2012 Le Romancier Martin Schauspiel
2007-2017 Fais pas ci, fais pas ça Schauspiel
2007 Chez Maupassant Schauspiel
2005 Venus und Apoll Schauspiel
2003 Le grand plongeoir Schauspiel
2003 Caméra café Schauspiel
2002 La famille Guérin Schauspiel
1999 Chasseurs d’écume Schauspiel
1998 L’histoire du samedi Schauspiel

Filmpreise

Filmpreis Jahr Titel Kategorie Ergebnis
César 2011 Kleine wahre Lügen Beste Nebendarstellerin Nominierung



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort