« Cinema Iran 2018

Das iranische Kino hat zweifelsfrei einige große Regisseure hervorgebracht, Jafar Panahi und Asghar Farhadi sind beispielsweise Dauergäste auf den großen Festivals dieser Welt. Doch es gibt hinter diesen Aushängeschildern noch viele weitere spannende Filmemacher, die es sich zu entdecken lohnt. Seit einigen Jahren schon stellt das Iranische Filmfestival München, kurz Cinema Iran, Werke aus dem persischen Land vor, von denen wir anderweitig vermutlich nie erfahren würden.

Am 12. Juli 2019 beginnt die nunmehr sechste Ausgabe des Festivals. Schwerpunkt ist dieses Mal die Hauptstadt Teheran, eine Reihe von Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen beleuchtet die Metropole von den verschiedensten Blickwinkeln aus. Eröffnet wird das Filmfest durch einen experimentellen Film Noir namens Scenes from the Life of a Detective, zum Abschluss wird der Dokumentarfilm Chicheka Lullaby über den Sänger Ebrahim Monsefi gezeigt. Dazu gesellt sich dieses Jahr erstmals ein eigenes Kurzfilmprogramm.

Weitere Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.cinema-iran.de.

 

 

Iranisches Filmfestival München 2019 (12. – 14. Juli 2019)
3.76 (75.2%) 25 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.