« Filmtage 2017

Es ist wieder so weit, das LGBTQ-Filmfest homochrom lädt in Köln und Dortmund dazu ein, die regenbogenfarbene Welt der Filme kennenzulernen. Das Besondere an dem Festival sind dabei nicht nur die vielen Werke, die hier ihre Deutschlandpremiere feiern. Ungewöhnlich ist auch, dass der Eintritt frei ist. Willkommen ist jeder, der kommen möchte, zumindest solange noch Plätze frei sind. Das gilt natürlich auch für die internationalen Gäste, welche den Filmvorführungen beiwohnen. Beispielsweise wird der indische Regisseur Rohit Dwivedis anwesend sein, der zusammen mit Hauptdarsteller Ashish Sharma und Produzentin Archana T. Sharma den Eröffnungsfilm Khejdi vorstellen werden. Das märchenhafte Drama erzählt die Geschichte einer besonderen Vater-Kind-Beziehung.

Mehr Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.homochrom.de.

Unsere Rezensionen vom Filmfest homochrom 2018



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort