Heute gibt es in jeder größeren Stadt ein Filmfest, oft sogar mehrere, für die verschiedensten Anlässe und Geschmäcker. Dumm nur, wenn man selbst in keiner dieser größeren Städte lebt. Zumindest für Frankophile gibt es da eine reizvolle Alternative: MyFrenchFilmFestival. Seit 2011 präsentiert es spannende Werke französischer Nachwuchsfilmemacher, die wir in der Form oft sonst nicht zu sehen bekommen. Der Clou dabei: Es findet international und rein online statt. Die Besucher können einzelne Filme mieten oder sich einen Festivalpass kaufen, der es ihnen erlaubt, alle Langfilme 30 Tage lang anzuschauen – wo man will, wann man will.

29 Filme stehen dieses Mal zur Auswahl, wenn die 8. Ausgabe vom 19. Januar bis 19. Februar 2018 stattfindet, aus den unterschiedlichsten Genres. Darunter befinden sich einige gute Bekannte, etwa die kultige Serienmörder-Mockumentary Mann beißt Hund oder die Tragikomödie Victoria – Männer & andere Missgeschicke um eine chaotische Rechtsanwältin. Filmfestgänger haben vielleicht auch schon den stimmungsvollen Thriller Into the Forest oder das surreale Coming-of-Age-Drama Ava gesehen. Der Rest bekommt nun die Gelegenheit dazu, diese und potenzielle andere Highlights kennenzulernen. Die Kurzfilme sind übrigens gratis, eine einfache Registrierung genügt.

Mehr Infos unter www.myfrenchfilmfestival.com.

Unsere Rezensionen von MyFrenchFilmFestival 2018

MyFrenchFilmFestival 2018 (19. Januar – 19. Februar 2018)
3.73 (74.55%) 11 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.