(„Lego Nexo Knights – Season 3“, Regie: Dave Osborne, 2017)

Lego nexo Knights 3.3

„Lego Nexo Knights 3.3“ erscheint am 23. Juni 2017 auf DVD

Alles hat einmal ein Ende. Manchmal aber auch mehrere. Nein, inzwischen sollte wohl keiner mehr erwarten, dass sich bei Lego Nexo Knights noch etwas Grundlegendes ändert oder es zu einer wahren Zäsur kommt. Das belegt zum einen der interne Kollege Lego Ninjago, der inzwischen die siebte Staffel begonnen hat. Und das verrät auch der Blick auf die Releaselisten, wo für August bereits Volume 4.1 der dänischen Klötzchen-Ritter angekündigt ist. Das nimmt ein wenig die Spannung. Andererseits: Um die ging es bei der Serie ohnehin eher weniger.

Wer auch nur eine der vorangegangenen acht Volumes gesehen hat, weiß schon ziemlich genau, was ihn hier erwartet. Noch immer reisen die Lego Nexo Knights durchs Land, um dem bösen Ex-Hofnarr Jestro und dessen Partner in Crime, die noch bösere Wolke Monstrox, das Handwerk zu legen. Denn beide sind nach wie vor auf der Suche nach alten Fakten, die ihnen mindestens viel Macht, am besten gleich die Weltherrschaft bringen sollen. Und sie haben die ebenso ungewöhnliche wie nervenaufreibende Fertigkeit, Statuen zum Leben zu erwecken.

Der Trend geht zu weniger Humor
Ein bisschen was hat sich aber schon getan: Clay, der schon in den letzten Folgen zunehmend versteinerte, geht es nicht gerade besser. Im Gegenteil. Seine seltsame Krankheit schreitet immer weiter fort und es ist nur eine Frage der Zeit, bis er ausfällt. Das gibt dem Abschluss tatsächlich eine recht düstere Note, der Trend zur Enthumorisierung und zu mehr Dramatik setzt sich also fort. Zumindest bei der ersten der drei Folgen darf aber doch gelacht werden, was wir alten Bekannten zu verdanken haben, die hier wieder auftauchen.

Altbekannt ist auch die recht genügsame visuelle Umsetzung. Dass Legofiguren nicht unbedingt für Anmut und geschmeidige Bewegungen bekannt sind, das gehört natürlich dazu. Dass auch das Drumherum – Landschaften wie Gebäude – ziemlich simpel gehalten wurden, ist schon etwas ärgerlicher, wird die junge Zielgruppe vermutlich aber nicht stören. Bedauerlich ist jedoch, dass eine so offensichtlich als Verkaufssendung konzipierte Serie es immer noch nicht schafft, wenigstens eine größere Auswahl an Figuren bereitzustellen. Die Gegner sehen nahezu alle gleich aus, allgemein wird den Augen nur sehr wenig Abwechslung geboten. Auch in farblicher Hinsicht: Es dominieren Schwarz und Blau.

Ein episches Finale im Minigewand
Neue Fans wird Volume 3.3 so kaum gewinnen können. Wer aber bis jetzt dabeigeblieben ist, kommt schon auf seine Kosten. Tatsächlich ist der Abschluss sogar wieder ein kleiner Fortschritt im Vergleich zu den beiden Vorgängerinnen: Einige Gags sitzen besser – zumindest die Wortspiele auf Englisch –, der finale Endkampf ist für Lego-Verhältnisse sogar recht episch geworden, Action und Tempo sind hoch. Zumindest dieses Mal darf man also noch einmal zugreifen. Für besagte vierte Staffel sollte es dann aber doch schon ein bisschen mehr sein, da nicht nur Clay, sondern auch sein Umfeld inzwischen starke Abnutzungserscheinungen aufweist.

Lego Nexo Knights 3.3
4.04 (80.8%) 25 Artikel bewerten

Lego Nexo Knights 3.3
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann kämpfen sie noch immer. Trotz kleiner Fokusverschiebungen bleibt sich „Lego Nexo Knights“ auch bei der nunmehr neunten Volume treu. Fans wird die ewige Auseinandersetzung zwischen Rittern und bösen Hofnarren/Wolken weiterhin Spaß machen, zumal der Abschluss sogar etwas besser ist als das Vorangegangene. Die Abnutzungserscheinungen sind aber kaum zu übersehen.
5von 10

Über den Autor

Chefredakteur

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.