The Tourist - Irisches Blut Tv Fernsehen ZDF Streamen online Mediathek Video on Demand DVD kaufen
© ZDF/Steffan Hill

The Tourist: Irisches Blut

The Tourist - Irisches Blut Tv Fernsehen ZDF Streamen online Mediathek Video on Demand DVD kaufen
„The Tourist: Irisches Blut“ // Deutschland-Start: 3. Juni 2024 (ZDF)

Inhalt / Kritik

Nach einem holprigen Start sind Elliot (Jamie Dornan) und Helen (Danielle Macdonald) ein Paar geworden, die beiden genießen die gemeinsame Zeit. Da wäre nur eine Sache: Sie wissen immer noch nicht wirklich, wer Elliot eigentlich ist, da er durch einen Unfall seine Erinnerungen verloren hat. Als die beiden eine Nachricht aus Irland erhalten, in der dem Gedächtnislosen versprochen wird, mehr über seine Vergangenheit zu erfahren, zögern die zwei nicht. Ganz wie erhofft läuft Mission Identitätsrekonstruktion jedoch nicht. Anstatt Antworten zu bekommen, wird Elliot entführt. Helen will da nicht tatenlos zusehen und beschließt, ihren Partner zu suchen, gemeinsam mit Detective Ruairi Slater (Conor MacNeill). Dummerweise ist der jedoch recht träge …

Zweite Staffel der Thrillerserie

Als The Tourist: Duell im Outback 2022 an den Start ging, war das eine schöne Überraschung. Sicher, das Konzept einer Hauptfigur, die das Gedächtnis verloren hat, ist nicht übermäßig originell. Es gibt mehr als genügend Filme, die ähnliche Geschichten zu erzählen haben. Aber die Thrillerserie sorgte doch für gute Unterhaltung und zudem Spannung, da ein unbekannter Mann dem Protagonisten hinterherjagte. Das wurde auch zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Die internationale Coproduktion kam gut an, weshalb später an einer zweiten Staffel gearbeitet wurde. Die findet nun ihren Weg nach Deutschland und trägt den neuen Untertitel Irisches Blut, schließlich wurde das Setting von Australien nach Irland verlegt. Da funktionierte der alte Titel nicht mehr.

Der Schauplatzwechsel ist einerseits mutig, da das staubige Outback doch jede Menge hermachte. Zu sehen gibt es aber auch in der zweiten Staffel mehr als genug, wenn wir uns erneut durch natürliche Landschaften schlagen – diesmal eben grüne, hügelige, gern auch am Meer gelegen. Bei den Figuren hat sich ebenfalls einiges getan. Waren Elliot und Helen zunächst in der Serie noch ziemlich gegensätzlich, fanden sie im Laufe der Zeit zusammen. In The Tourist: Irisches Blut sind sie dann bereits ein Paar, was automatisch für eine andere Dynamik sorgt. Indem der unbekannte Held aber gleich nach der Ankunft entführt wird, spielt das keine große Rolle, man muss schon ziemlich lange warten, bis die beiden wieder aufeinandertreffen. Man hat sich also durchaus Mühe gegeben, die alte Geschichte fortzusetzen, ohne sie nur zu wiederholen.

Unterhaltsam und wendungsreich

Manche werden es vielleicht schade finden, dass die Romanze erst einmal in den Hintergrund rückt. Dafür gibt es Unmengen an Wendungen. Dass Elliot irgendeine kriminelle Vorgeschichte haben muss, wurde zwar bereits in der ersten Staffel verraten. Aber selbst mit dieser Erwartung dürften die wenigsten voraussehen, wie verrückt das alles wird. Je mehr Leute zusammenkommen, umso größer wird das Chaos. Umso mehr, da sie alle irgendwelche Geheimnisse mit sich herumtragen. Dadurch wird The Tourist: Irisches Blut etwas unübersichtlich. Wo man bei der ersten Staffel zumindest noch eine grobe Richtung hatte, in die sich alles bewegte, geht es hier durch die verschiedenen Handlungsstränge bald drunter und drüber – zumal nicht jede Enthüllung wirklich relevant ist.

Das ist erneut sehr unterhaltsam, wenn man versuchen darf, aus dem ganzen Wahnsinn schlau zu werden. Trotz des neuen Settings und der anderen Wechsel wurden die alten Stärken beibehalten. Da wäre die Spannung, wenn man wissen will, was hinter allem steckt. Und da ist das Ensemble, das bei dem Wahnsinn tapfer mitspielt. Zumal es dieses Mal richtig viele Leute gibt, die da mitmischen, man zwischendurch schon gar nicht mehr sagen kann, wer denn nun die Hauptfigur ist. Zwar hat The Tourist: Irisches Blut mal wieder damit zu kämpfen, dass das alles etwas zu lang ist. Und auch manch absurde Wendung hätte vielleicht nicht sein müssen. Aber es ist doch schön, dass die Serie noch einmal fortgesetzt wurde.

Credits

OT: „The Tourist“
Land: Irland, Australien, UK, Deutschland
Jahr: 2023
Regie: Fergus O’Brien, Lisa Mulcahy, Kate Dolan
Drehbuch: Harry Williams, Jack Williams
Musik: Dominik Scherrer
Kamera: Johann Perry, Mark Silk
Besetzung: Jamie Dornan, Danielle Macdonald, Olwen Fouéré, Conor MacNeill, Greg Larsen, Mark McKenna, Diarmaid Murtagh, Nessa Matthews, Victoria Haralabidou

Bilder

Trailer

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

The Tourist: Irisches Blut
fazit
„The Tourist: Irisches Blut“ ist im Grunde ähnlich zur ersten Staffel, wenn der Protagonist herauszufinden versucht, wer er wirklich ist. Durch die Verlagerung von Australien nach Irland, zahlreiche Figuren und noch mehr Chaos macht die Thrillerserie aber auch beim zweiten Anlauf Spaß.
Leserwertung39 Bewertungen
4.7
8
von 10