Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken TV Fernsehen Das Erste ARD Streamen online Mediathek DVD kaufen
© ARD/Frank Dicks

Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken

Mord mit Aussicht Staffel 5
„Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken“ // Deutschland-Start: 16. April 2024 (Das Erste)

Inhalt / Kritik

Eigentlich hatte Kriminalhauptkommissarin Marie Gabler (Katharina Wackernagel) ja längst wieder das Weite suchen wollen. Doch anstatt nach Köln zu gehen, steckt sie noch immer in Hengasch fest. Das geht nicht nur ihr ziemlich auf die Nerven. Auch Heino Fuß (Sebastian Schwarz), der schon fest damit gerechnet hatte, neuer Dienststellenleiter zu werden, ist nicht glücklich über diese Entwicklung. Während Nachwuchspolizistin Jenny Dickel (Eva Bühnen) zu vermitteln versucht, stellt Waltraud Runkelbach (Friederike Frerichs) in einer Mischung aus Freude und Schock fest, dass ihr unliebsamer Mieter tot in der Badewanne liegt. Hat er sich das Leben genommen oder hat jemand nachgeholfen? Und das ist nicht die einzige Überraschung, welche auf die Menschen des kleinen Dorfes wartet …

Auftakt der neuen Staffel

Freudiges Wiedersehen oder ärgerlicher Ausverkauf? Als bekannt wurde, dass Mord mit Aussicht neu aufgelegt wird, waren die Reaktionen gespalten. Schließlich waren die einstigen Aushängeschilder der humorvollen Krimiserie, allen voran Bjarne Mädel, ausgestiegen, weil die Rahmenbedingungen immer schlechter wurden. Mehrere Jahre später wird sich daran kaum etwas getan haben. Das Publikum schaltete trotzdem kräftig ein. Zwar sanken die Zuschauerzahlen im Laufe der sechs Folgen der neuen Staffel von knapp 7 Millionen auf etwas mehr als 5. Aber bei der ARD war man offensichtlich trotzdem glücklich über das Ergebnis. Und so gibt es zwei Jahre später eine fünfte Staffel, die deutlich länger ausfällt. Angefangen bei Furcht und Schrecken soll es dieses Mal 13 Folgen geben.

Der Auftakt ist ganz ordentlich. Viel getan hat sich in den zwei Jahren nicht, die Ausgangssituation ist ähnlich geblieben. Noch immer steht im Mittelpunkt eine Polizistin, die eigentlich keine Lust aufs Dorfleben hat, aber nicht wegkommt. Noch bevor der eigentliche Fall beginnt, ist es daher passiv-aggressive Konfliktsituationen. Und auch später setzt Drehbuchautor Johannes Rotter (Der Staatsanwalt: Hochzeit in Rot) bevorzugt auf Reibungen. Das Dorf mag idyllisch sein, harmonisch ist es kaum. Das ist dann ziemlich übertrieben, soll es aber auch sein. Bei Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken wird vergleichbar zu den Rita Falk Erfolgsfilmen mit Figuren gearbeitet, die irgendwo zwischen schrill und schräg sind. Die hohe Humorkunst ist das nicht. Aber es gibt schon ein paar nette Momente.

Todesfall mit überraschendem Ausgang

Der Fall an sich funktioniert auch. Die anfängliche Situation kommt einem bekannt vor, wenn es um die üblichen Fragen geht. Ist es Mord oder Selbstmord? Und falls es Mord sein sollte, wer hat es getan? Die Antwort darauf überrascht aber. Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken nimmt im weiteren Verlauf eine etwas andere Richtung, als die meisten zuvor erwarten dürften. Natürlich darf hier niemand einen komplexen Fall erwarten. Bei einer Laufzeit von gerade mal 45 Minuten ist das nicht drin. Einen ähnlichen Kultstatus wie die Original-Ausgabe der Serie wird das hier kaum erlangen. Für sich genommen ist das aber ein amüsanter Zeitvertreib für zwischendurch. Da gibt es im deutschen Fernsehkrimi-Segment deutlich Schwächeres. Nächste Woche geht es mit Maibaum-Massaker weiter.

Credits

OT: „Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken“
Land: Deutschland
Jahr: 2024
Regie: Markus Sehr
Drehbuch: Johannes Rotter
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Paul Pieck
Besetzung: Katharina Wackernagel, Sebastian Schwarz, Eva Bühnen, Petra Kleinert, Michael Hanemann, Kai Schumann, Cem Ali Gültekin, Felix Vörtler, Friederike Frerichs, Julia Schmitt, Johannes Rotter, Bennik Gehring

Bilder

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken
fazit
„Mord mit Aussicht: Furcht und Schrecken“ setzt auf humoristische Reibungen, wenn im Dorf kräftig gestritten werden darf. Der Fall um einen Toten in der Wanne fängt dabei klassisch an, bevor die Geschichte einige unerwartete Wendungen nimmt.
Leserwertung29 Bewertungen
3.6
6
von 10