Inhalt / Kritik

Hinter den Schlagzeilen

„Hinter den Schlagzeilen“ // Deutschland-Start: Herbst 2021 (Kino)

Eine der größten Errungenschaften unserer Gesellschaft ist unter anderem die Meinungs- und Pressefreiheit. Es wird oft vergessen, dass bei all den „Lügenpresse“-Rufen ein Bestandteil einer multikulturellen Gesellschaft auch die Vielfalt der Meinungen eine Rolle spielt und eine breit aufgestellte Presselandschaft auch ein Ausdruck des Reichtums ist, den man wertschätzen sollte und nicht einfach als gegeben hinnehmen sollte. Gerade vor dem Hinblick der leider immer noch in vielen Ländern der Welt regierenden Diktatoren, welche die Pressefreiheit nicht nur einschränken, sondern Journalisten gar mit Gefängnis oder Todesstrafen drohen, wenn diese ihrer Arbeit nachgehen, sollte man sich diese Freiheit nicht als naturgegeben betrachten, sondern als etwas, für das es sich zu kämpfen lohnt.

Schade ist dabei, dass gerade in jüngster Vergangenheit gerade demokratisch gewählte politische Vertreter oder Größen aus Wirtschaft und Kultur die Presse nicht nur verunglimpfen, sondern aktiv dabei sind, deren Arbeit zu behindern. Nicht zuletzt ist die Hetzkampagne auf Journalisten oder auf Whistleblower wie Edward Snowden, Julian Assange oder Chelsea Manning auch ein ernstzunehmender Angriff nicht nur auf Individuen, sondern auch auf eben jene Freiheiten.

Der Beruf des Journalisten liegt dem eines Dokumentarfilmers ohnehin sehr nahe, doch im Falle von Daniel Sager verbinden sich die beiden Berufsfelder nahtlos. Der Reporter und Produzent geht in seiner neuen Dokumentation Hinter den Schlagzeilen eben diesem Berufsfeld nach, genauer gesagt der Arbeit des Investigativ-Journalismus, welchen Bedeutung er heutzutage hat und wie überhaupt Schlagzeilen entstehen. Im Vordergrund der Dokumentation, welche im Rahmen des diesjährigen DOK.fest München zu sehen ist, stehen Bastian Obermayer und Frederik Obermaier, Reporter der Süddeutschen Zeitung, insbesondere ihre Recherchen rund um den Fall des ehemaligen österreichischen Vizekanzlers HC Strache. Dabei entstand ein faszinierender Einblick in die Nachrichtenwelt, doch zugleich ein Einblick in die Akribie wie auch die veränderte gesellschaftliche Wahrnehmung des Reporters.

Evaluieren und Organisieren

Um zurückzukommen auf das ja leider nach wie vor populäre Bild der „Lügenpresse“, kann man jedem nur empfehlen, sich eine Dokumentation wie Hinter den Schlagzeilen anzusehen. Insbesondere auf den Fall des mittlerweile schon legendären Ibiza-Videos, welches den Grundstein für das Ende der politischen Karriere HC Straches legte, bezogen, stellt Sagers Dokumentation fast schon minutiös die einzelnen Etappen nach, bis es dann schließlich zu einer Veröffentlichung kommt. Bis dahin begleitet die Kamera die Reporter beim Hinzuziehen von Quellen, dem Abwägen der Wortwahl bis hin zu einer Authentifizierung des Videos an sich, alles um sich selbst und die Zeitung abzusichern, aber auch im Rahmen eines Berufsethos, das eben diese Herangehensweise verlangt.

Mit einer ähnlichen Gründlichkeit wie es die beiden Reporter der Süddeutschen Zeitung vormachen, geht auch Sager an sein Thema heran. Dem Zuschauer offenbart sich so ein facettenreiches Bild dieses Berufs, welches im Zeitalter der Digitalisierung noch komplexer geworden ist, muss man doch jedes Detail doppelt und dreifach prüfen. Dabei ist dies nur ein Aspekt von vielen und wird noch ergänzt beispielsweise durch die Recherche um den Tod einer maltesischen Journalistin, welche bei der Veröffentlichung der Panama Papers eine Rolle spielte. Die Reaktion des Reporters, der in einer langen Einstellung über seine Gefühle zu dem Fall und dem Tod der Kollegin spricht, geben ein Eindruck davon, welchen Preis der Kampf um Wahrheit fordern kann.

Credits

OT: „Hinter den Schlagzeilen“
Land: Deutschland
Jahr: 2021
Regie: Daniel Sager
Drehbuch: Marc Bauder, Daniel Sager
Musik: Hannah von Hübbenet, John Gürtler
Kamera: Börres Weifenbach, Daniel Sager, Anne Misselwitz, Frank Marten Pfeiffer

Bilder

Trailer

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Hinter den Schlagzeilen
Hinter den Schlagzeilen gibt einen faszinierenden Einblick in die Arbeit des Investigativ-Journalisten. Daniel Sager berichtet von der akribischen, allumfassenden Recherche, der kontinuierlichen Absicherung des Journalisten heutzutage, doch auch davon, welchen Wert diese Arbeit für unsere moderne Gesellschaft hat.
0ohne wertung

Über den Autor

Freier Autor

Hinterlasse eine Antwort