Wer hat eigentlich die Liebe erfundenCharlotte (Corinna Harfouch) steckt in einer schwierigen Phase: Nach 37 Jahren, 5 Monaten und 21 Tagen besteht ihre Ehe mit Paul (Karl Kranzkowski) nur noch aus Routine und Missverständnissen. Dabei hätte sie ihm viel zu erzählen; zum Beispiel, dass sie in letzter Zeit mehr vergisst, als sie erlebt. Doch Charlotte hat beschlossen, ihr Leben noch einmal in vollen Zügen genießen. Und so lässt sie ihren Mann einfach an einer Autobahnraststätte zurück, um gemeinsam mit ihrer aufgeweckten Enkelin Jo ans Meer aufzubrechen. Mithilfe der Truckerin Marion (Sabine Timoteo) reisen Paul und Jos chaotische Mutter Alex (Meret Becker) den beiden hinterher. Auf einer einsamen Insel angekommen, treffen sie sich in der äußerst ungewöhnlichen ‚Pension Horster‘. Allmählich findet die Familie dort wieder zueinander, und auch Charlotte und Paul versuchen, ihre Liebe neu zu erfinden.

Man ist doch nie zu alt für die Liebe. Und auch nicht dafür, ein bisschen an ihr zu verzweifeln. Das zumindest beweist die fantasievolle Komödie Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?, die am 3. Mai 2018 in den Kinos anläuft. Die lockt nicht nur mit tollen Schauspielern, sondern auch einer reizvollen Kulisse der norddeutschen Küstenlandschaft. Dazu gibt es passende Musik aus dem hohen Norden, beispielsweise von Käptn Peng. Wen es zumindest für anderthalb Stunden mal wieder dorthin verschlägt, für den haben wie eine gute Nachricht: Wir verlosen 2×2 Kinokarten für den Film, die ihr in einer beliebigen Stadt einlösen könnt – egal ob nun Norden oder Süden.

Schickt uns einfach bis zum 1. Mai 2018 eine Nachricht über unser spezielles Gewinnspiel-Formular, tragt dort Name plus Anschrift ein und wählt das gewünschte Gewinnspiel aus. Viel Glück!



(Anzeige)

4.3/5 - (11 votes)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung