Atomic BlondeKurz vor dem Berliner Mauerfall wird ein Agent des MI6 erschossen aufgefunden. Das eigentliche Ziel: eine geheime Liste, die das Opfer mit sich getragen haben soll und Namen aller aktiver Agenten innerhalb der Soviet Union enthält. Am Tatort fehlt von der Liste jedoch jegliche Spur, weshalb MI6 Hochrangige (Toby Jones, James Faulkner) und der CIA-Chef (John Goodman) die Spionin Lorraine Broughton (Charlize Theron) damit beauftragen, die Liste zu finden und gleichzeitig den Doppelagenten Satchel auszuschalten. Vor Ort wird sie sogleich von Spionen des KGBs abgefangen, die für den zwieträchtigen Waffenschmuggler Aleksander Bremovych (Roland Møller) arbeiten. Mit Hilfe des Agenten David Percival (James McAvoy), der ihre Kontaktperson darstellt, schafft sie es aber, dem Attentat zu entkommen. Zwischen deutschem Mauerstaub und russischem Kugelhagel taucht Lorraine in eine erbarmungslose Welt hinter dem eisernen Vorhang ein, in der Vertrauen ein seltenes Gut geworden ist und Verrat zum täglichen Geschäft gehört.

Armer David Leitch. Da war der Amerikaner maßgeblich daran beteiligt, dass mit John Wick einer der unterhaltsamsten und schicksten Actionfilme der letzten Jahre in die Kinos kam, zu lesen war sein Name in den Credits aber nicht. Zumindest nicht als Regisseur, denn das war bei der Gemeinschaftsarbeit offiziell nur Chad Stahelski. Dafür darf der Filmemacher nun zeigen, dass er auch alleine Erstaunliches auf der Leinwand zustandebringt. Vor allem stilistisch zeigt er mit Atomic Blonde eine unglaubliche Vielfalt. Am 24. August 2017 startet der starbesetzte Agententhriller nun auch hierzulande in den Kinos. Wer sich den Glamour mit nach Hause nehmen mag, der sollte bei unserem Gewinnspiel teilnehmen: Wir verlosen je zehn Plakate und zehn Teaserplakate als unschlagbares Duo.

Schickt uns einfach bis zum 6. September 2017 eine Nachricht über unser spezielles Gewinnspiel-Formular, tragt dort Name plus Anschrift ein und wählt das gewünschte Gewinnspiel aus. Viel Glück!



(Anzeige)

3.9/5 - (17 votes)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung