Hochzeit auf Umwegen Maybe I Do
© Constantin Film

Hochzeit auf Umwegen

„Hochzeit auf Umwegen“ // Deutschland-Start: 14. Dezember 2023 (DVD / Blu-ray)

Inhalt / Kritik

Seit einer Weile schon haben Howard (Richard Gere) und Monica (Susan Sarandon) eine Affäre miteinander. Doch nun soll damit Schluss sein, Howard hat das Interesse verloren, was Monica zur Weißglut treibt. Grace (Diane Keaton) und Sam (William H. Macy) stehen hingegen noch am Anfang, sind sich unschlüssig, ob sie eine Affäre beginnen wollen. Und auch bei Michelle (Emma Roberts) und Allen (Luke Bracey) ist die Unsicherheit groß. Während sie mehr als bereit ist, den nächsten Schritt zu machen und den Bund der Ehe einzugehen, zögert er noch, will sich noch nicht wirklich festlegen. Und so sucht er den Rat seiner Eltern, die aber gerade selbst in einer Krise stecken und sehr unterschiedliche Ansichten rund um das Thema Hochzeit haben …

Eine Hochzeit mit schlechten Vorzeichen

Wenn ein Film mit einer prominenten Besetzung nicht ins Kino kommt oder alternativ eine der Streaming-Großproduktionen ist, dann ist Misstrauen angesagt. Viele Stars und dann nur ein versteckter DVD-Release? Das ist kein gutes Zeichen. So auch bei Hochzeit auf Umwegen, das mit einer ganzen Reihe bekannter Namen protzen kann: Diane Keaton, Richard Gere, Susan Sarandon, William H. Macy. Im Gegensatz zu so manch anderer Direct-to-Video-Produktion, gerade im Actionthriller-Segment, haben diese hier auch tatsächlich etwas zu tun. Tatsächlich sind ihre Auftritte so dominant, dass Emma Roberts und Luke Bracey, die ihre Kinder spielen, kaum zum Zug kommen, obwohl der Titel impliziert, dass ihre Figuren bzw. die mögliche Hochzeit im Mittelpunkt stehen.

Stattdessen beschäftigt sich Regisseur und Drehbuchautor Michael Jacobs, der sein Theaterstück Cheaters adaptierte, ganz allgemein mit der Liebe, mit seit vielen Jahren bestehenden Partnerschaften, aber auch neuen Konstellationen. Der Clou dabei, wie sich nach wenigen Minuten herausstellt: Diese ganzen Paare hängen zusammen. So sind Howard und Grace bzw. Sam und Monica miteinander verheiratet, es kommt in Hochzeit auf Umwegen also zu einem wenngleich unbeabsichtigten Partnertausch. Und als wäre das nicht schon konstruiert genug, sind die vier die Eltern des jungen Paares, haben sich gegenseitig aber aus nie wirklich plausibel erklärten Gründen während der jahrelangen Beziehung der Kinder nie getroffen. Das tun sie erst, als es zum Ehebruch kommt.

Beschäftigung mit der Liebe

Sonderlich glaubwürdig ist das nicht. Soll es aber auch gar nicht sein. Stattdessen erhofft sich Jacobs, dass diese überkonstruierten Verwicklungen für Lacher sorgen, gerade im späten Verlauf, wenn es zu der obligatorischen Enthüllung kommt. So richtig lustig ist der Film dabei aber nicht. Dann und wann wird es zwar schon mal amüsant. Beispielsweise hat Susan Sarandon als dominante Naturgewalt, die auch zu Drohungen greift, durchaus ihre Momente. Es gibt diverse gemeine Kommentare. Später kommt es auch zu einem kuriosen Zusammentreffen der beiden Männer. Dennoch, die großen Lacher sollte man in Hochzeit auf Umwegen nicht erwarten. Selbst die große Eskalation, die sich ewig ankündigt, fällt recht überschaubar aus. Als Komödie muss man sich das hier daher nicht anschauen.

Besser funktioniert der Film als Porträts von Paaren und einer allgemeinen Beschäftigung mit Liebe und Partnerschaft. So geht es eben auch um die Frage, was wir von einer Beziehung erwarten bzw. erwarten können und wie wir als Individuen in einer solchen Konstellation funktionieren. An den Stellen zeigt sich Jacobs von einer nachdenklichen und etwas ambitionierteren Seite. Richtig viel Tiefgang gibt es bei der Adaption dann zwar auch nicht, das Zusammenspiel aus Farce und Nachdenklichkeit führt nicht so wahnsinnig weit. Aber es ist doch besser, als die schlechten Kritiken es einen erwarten ließen. Hochzeit auf Umwegen ist eine irgendwie nette Liebeskomödie, die weniger romantisch ist, sondern sich mehr damit beschäftigt, was Liebe im Alltag tatsächlich bedeutet.

Credits

OT: „Maybe I Do“
Land: USA
Jahr: 2023
Regie: Michael Jacobs
Drehbuch: Michael Jacobs
Vorlage: Michael Jacobs
Musik: Lesley Barber
Kamera: Tim Suhrstedt
Besetzung: Diane Keaton, Richard Gere, Susan Sarandon, Emma Roberts, Luke Bracey, William H. Macy

Bilder

Trailer

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Hochzeit auf Umwegen
fazit
„Hochzeit auf Umwegen“ pfeift auf Glaubwürdigkeit, wenn es bei zwei Paaren zu einem unwissentlichen Partnertausch kommt, während deren Kinder eine Beziehung miteinander führen. Die starbesetzte Liebeskomödie ist weder richtig komisch noch romantisch, setzt sich aber viel mit Beziehungen im Allgemeinen auseinander.
Leserwertung4 Bewertungen
6.3
5
von 10