Im Leben von Bertrand (Mathieu Amalric) läuft es schon seit einer ganzen Weile nicht mehr rund. Einen Job findet er nicht. Er findet aber auch nicht den Antrieb, wirklich etwas zu tun, trotz der zahlreichen Medikamente, die er gegen seine Depressionen nimmt. Da stolpert er zufällig über eine Truppe männlicher Synchronschwimmer, die von Delphine (Virginie Efira) geleitet wird. Probleme kennen sie dort mehr als genug, irgendwie hat jeder mit Schwierigkeiten zu kämpfen, ob nun privat oder beruflich. Wirklich gut sind sie im Wasser zwar auch nicht, aber es gibt ihnen doch die Möglichkeit, sich vom Alltag abzulenken. Aber vielleicht ist da doch noch ein bisschen mehr drin, schließlich stehen demnächst die Weltmeisterschaften im Synchronschwimmen statt. Und trotz aller Skepsis sind die Männer bald Feuer und Flamme für ihr gemeinsames Projekt.

Gleiches Recht für alle? Das gilt im Sport kaum. Schließlich gibt es eine Reihe von Sportarten, die nur einem Geschlecht vorbehalten sind. Siehe Synchronschwimmen. Denn das geht so gar nicht als Mann. Oder vielleicht doch? Inspiriert von einer wahren Geschichte erzählt die französische Tragikomödie Ein Becken voller Männer, wie eine Gruppe von mehr oder weniger gescheiterten Kerlen Freude am Synchronschwimmen findet, am Ende auch sich selbst findet. In Frankreich war der Film ein riesiger Erfolg, der mehr als vier Millionen Menschen in die Kinos lockte. Ob er auch hierzulande einschlägt, werden wir nächste Woche erfahren: Am 27. Juni 2019 startet der Badespaß in den hiesigen Lichtspielhäusern. Damit euer geplanter Kinobesuch nicht ins Wasser fällt, verlosen wir 5×2 Eintrittskarten.

Schickt uns einfach bis zum 25. Juni 2019 eine Nachricht über unser spezielles Gewinnspiel-Formular, tragt dort Name plus Anschrift ein* und wählt das gewünschte Gewinnspiel aus. Viel Glück!

* Eure Daten werden von uns lediglich für den Versand der Preise benötigt. Sobald die Gewinner gezogen wurden und die Preise erfolgreich verschickt sind, werden die Daten wieder gelöscht. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.



(Anzeige)

4/5 - (8 votes)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung