So was von da DVDAlles hat einmal ein Ende. Dachte Oskar Wrobel (Niklas Bruhn). Eigentlich sollte es ein Abschied sein. Ein Abschied von seinem Musikclub, den er jahrelang betrieben hat, der inzwischen aber einfach zu viele Schulden angehäuft hat. Und wie ließe sich das besser feiern als bei einer großen Silvesterparty? Gleichzeitig bedeutet der Abend aber auch ein Wiedersehen, zwei sogar. Ein Wiedersehen mit dem brutalen Kredithai Kietzkalle (Kalle Schwensen), auf das er gut und gerne hätte verzichten können. Aber auch ein Wiedersehen mit Mathilda (Tinka Fürst), seiner großen Liebe. Während er nun versucht, diese Geschichten irgendwie zu regeln und dabei den Partybetrieb aufrechtzuhalten, haben seine Freunde (Mathias Bloech, Martina Schöne-Radunski) mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen.

Dass ein Besuch im Club nicht unbedingt planbar ist, diese Erfahrung haben wir alle schon einmal gemacht. Dass ein Film darüber aber ebenfalls dem Zufall überlassen wird, das ist schon ungewöhnlicher. Aber Regisseur Jakob Lass ist für gewöhnliche Filme ja eh weniger zu haben. Und so ließ er bei der Adaption von Tino Hanekamps gleichnamigen Roman echte Partys organisieren, unter die sich Schauspieler und Filmteam einfach gemischt haben, mit echten Bands und echten Gästen. Das Ergebnis ist einerseits berauschend, andererseits auch melancholisch, ein Abgesang auf die Club-Kultur. Am 25. Januar 2019 erschien So was von da auf DVD und Blu-ray. Eine DVD haben wir für euch organisiert und halten Sie für Partywütige unter euch bereit.

Schickt uns einfach bis zum 15. Februar 2019 eine Nachricht über unser spezielles Gewinnspiel-Formular, tragt dort Name plus Anschrift ein* und wählt das gewünschte Gewinnspiel aus. Viel Glück!

* Eure Daten werden von uns lediglich für den Versand der Preise benötigt. Sobald die Gewinner gezogen wurden und die Preise erfolgreich verschickt sind, werden die Daten wieder gelöscht. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

So was von da [Gewinnspiel zum DVD-Start]
4.07 (81.33%) 15 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung