WackersdorfSchlecht steht es Anfang der 1980er um Wackersdorf. Sehr schlecht sogar. Arbeitsplätze sind rar, es mangelt der kleinen oberpfälzischen Gemeinde an einer Perspektive. Das bekommt auch der Landrat Hans Schuierer (Johannes Zeiler) zu spüren, an dem sich der Zorn der Bevölkerung entlädt und der bei der nächsten Wahl abgestraft werden soll. Da ist es geradezu ein Geschenk des Himmels, als ihm der Vorschlag gemacht wird, eine atomare Wiederaufbereitungsanlage zu bauen. Tausende von Arbeitsplätzen sollen daran hängen, der wirtschaftliche Aufschwung geht da praktisch von selbst. Als Schuierer nach der ersten Euphorie jedoch Zweifel kommen, wie sicher eine solche Anlage ist, setzt die Landesregierung jedes Mittel ein, um das Projekt notfalls auch ohne seinen Willen durchzusetzen.

Mehr als 30 Jahre mögen vergangen sein, das Thema der Atomkraft spielt in Deutschland auch keine große Rolle mehr. Und doch ist die Geschichte um eine Atomanlage, die gegen den Willen der Bevölkerung und unter Missachtung der Bürgerrechte gebaut werden sollte, heute so aktuell wie eh und je. Denn Wackersorf handelt in erster Linie von der Mündigkeit der Bürger und einer Politik, die nicht über die Köpfe der anderen hinweg entscheiden darf. Am 20. September 2018 startet das historische Drama in den deutschen Kinos. Das nehmen wir zum Anlass, um drei Fanpakete zu verlosen, die neben zwei Eintrittskarten und einem Plakat auch passende Buttons enthalten, die ihr entweder beim Kinobesuch oder auch der nächsten Demo tragen könnt.

Schickt uns einfach bis zum 26. September 2018 eine Nachricht über unser spezielles Gewinnspiel-Formular, tragt dort Name plus Anschrift ein* und wählt das gewünschte Gewinnspiel aus. Viel Glück!

* Eure Daten werden von uns lediglich für den Versand der Preise benötigt. Sobald die Gewinner gezogen wurden und die Preise erfolgreich verschickt sind, werden die Daten wieder gelöscht. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.



(Anzeige)

4.2/5 - (12 votes)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung