Auch wenn sich die Bezeichnung eher bedrohlich anhört, die meisten dürften sich darüber freuen, auf dieser Black List zu stehen: Seit 2005 schon befragt Franklin Leonard, ein ehemaliger Mitarbeiter von Universal Pictures, jedes Jahr Filmschaffende, welche unverfilmten Drehbücher ihnen im vergangenen Jahr besonders gut gefallen haben. Dass es sich dabei manchmal um verkannte Stoffe handelt, hat die Zeit anschließend beeindruckend unter Beweis gestellt: Rund ein Drittel der bislang 1.000 genannten Filme wurde anschließend doch noch umgesetzt, darunter immerhin so namhafte Werke wie Slumdog MillionärSpotlightThe Wolf of Wall StreetArrivalWhiplash und The Revenant – Der Rückkehrer. Aber es ist nicht alles Gold, was in den Kisten Hollywoods glänzt, so mancher Beitrag wäre besser auf der Liste geblieben (Shut inDirty GrandpaKind 44).

Ob Geheimtipp oder Rohrkrepierer wird sich bei den Titeln der Black List 2016 erst noch herausstellen, seit Dezember wissen wir aber immerhin schon einmal, welche Geschichten bei den Befragten am besten wegkamen. Auffallend dabei ist, dass es sich bei den meisten Autoren um Neulinge handelt. Und dass Hollywood eine Schwäche für wahre Geschichten hat: Die Hälfte der zehn Drehbücher basieren auf tatsächlichen Begebenheiten.

Blond Ambition
Autorin: Elyse Hollander
Nennungen: 48
„In den 1980ern kämpft Madonna darum, ihr erstes Album zu veröffentlichen“
Life Itself
Autor: Dan Fogelman (Rapunzel – Neu verföhnt, Cars)
Nennungen: 35
„Eine Liebesgeschichte, die sich über mehrere Generationen hinweg entspinnt“
The Olympian
Autor: Tony Tost
Nennungen: 35
„Die wahre Geschichte eines Ruderers, der 1984 zur Olympiade will“
The Post
Autorin: Liz Hannah
Nennungen: 35
„Die wahre Geschichte hinter den skandalösen Pentagon Papers“
Voyagers
Autor: Zach Dean (Cold Blood – Kein Ausweg. Keine Gnade)
Nennungen: 28
„Die kosmische Liebesgeschichte zwischen Carl Sagan und Ann Druyan“
In the Blink of an Eye
Autor: Colby Day
Nennungen: 25
„Die Geschichte der Menschheit erzählt anhand dreier verbundener Einzelgeschichten“
02
Autorin: Christie LeBlanc
Nennungen: 22
„Eine Frau erwacht in einer Kältekammer und muss entkommen, bevor die Luft ausgeht“
Untitled Max Landis Project
Autor: Seth Spector
Nennungen: 22
„Ein frustrierter Filmemacher muss mit der Person arbeiten, die ihn an allem zweifeln lässt“
Dark Money
Autor: Matt Fruchtman
Nennungen: 21
„Die wahre Geschichte eines jungen Aktienhändlers, der in einen Skandal verwickelt wird“
Letters from Rosemary Kennedy
Autor: Nick Yarborough
Nennungen: 21
„Die wahre Geschichte eines lernschwachen Mädchens, das für geisteskrank erklärt wurde“

Quelle: blcklst.com

The Black List 2016 [News]
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.